LEBENSLAUF
Dr.sc. Romana Gjergja-Juraški, Dr.med.

Sie ist am 12.September 1968 geboren.

Im Jahr 1994 hat sie das Studium an der Medizinischen Fakultät der Universität in Zagreb beendet.

Von 1994 bis 1997 arbeitete sie als Probekandidat und Sekundararzt im klinischen Krankenhaus „Sestre milosrdnice“. Bis 1999 arbeitet sie als Volontär an der Abteilung für die klinische Genetik und am Projekt EUROCAT der Klinik für die Kinderkrankheiten Zagreb und nachdem beginnt  sie mit der Spezialisierung in der pädiatrischen Medizin.

Im Jahr 2002 hat sie die akademische Stufe der Magister der Wissenschaft mit der Arbeit unter Titel „Evaluation der pränatalen Ultraschalldiagnostik der Anomalie der Bauchdecke in 19 europäischen Regionen“ erworben.

Im Jahr 2003 hat sie die spezialistische Prüfung in der Pädiatrie bestanden und als Abteilungsärztin der neuropädiatrischen Abteilung, Klinik für die Pädiatrie, des klinischen Krankenhauses „Sestre milosrdnice“ in Zagreb zu arbeiten begann.

Im Jahr 2007 hat sie die subspezialistische Prüfung in der pädiatrischen Neurologie bestanden.

Im Jahr 2009 hat sie die akademische Stufe des Arztes von medizinischen Wissenschaften aus dem Bereich der Biomedizin und der Gesundheitspflege nach der Verteidigung der Dissertation unter Titel „Klinische Bedeutung der interiktalen Einzelphotonen-Emissionscomputertomographie des Gehirns bei der Auswertung der funktionalen Schädigung des Gehirns bei den Kindern mit der partiellen Epilepsie“ erworben.                                                                         

Im Jahr 2010 hat sie den wissenschaftlichen Beruf des wissenschaftlichen Assistenten der Medizinischen Fakultät der Universität in Zagreb beworben.

Vom Oktober 2011 arbeitet sie als Neuropädiaterin an der Abteilung für Schlafstörungen bei den Kindern des Kinderkrankhauses Srebrnjak, bzw. als Leiterin der Neuropädiatrischen Ambulante und des EEG-Labors des gleichen Krankenhauses.

Vom Februar 2012 arbeitet sie als Leiterin an der Abteilung für die Neuropädiatrie des Kinderkrankhauses Srebrnjak. Sie hat mehrere wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht.

Ihre engeren Interessenbereiche sind: Neuroentwicklungsneurologie, Epileptologie, Neurogenetik, Syndromologie, Malformatie des zentralen Nervensystems, mentale Retardation, Schlafstörungen bei Kindern. Sie benutzt die folgenden diagnostischen Methoden: Ultraschall des Gehirns, Elektro-Enzephalographie, ganznächtliche   polysomnographische Untersuchung, Color-Doppler der Blutgefäße.